Montag, 29. Mai 2017


Trainingsleiter: Abwechslung, praktisch für viele Sportarten mit Beinarbeit, gutes Preis-/ Leistungsverhältnis

Sprossenleiter mit einer Länge von ca. 6m (12 Sprossen -> damit hat man 11 Felder).
Die Sprossen bestehen aus neongelben Kunststoff und sind mit schwarzen Nylonbändern verbunden.Geliefert wird sie in einem Transportbeutel. Bei Amazon kostet es 15,99€.

Solche Sprossenleitern werden einige vom Fußball kennen, aber man kann sie bei nahezu jeder Sportart, bei der es auf Beinarbeit ankommt nutzen. Ebenso wird so auch das Fitnesstraining, was man gerne mal im Garten oder am Flussufer ausübt etwas interessanter.
Das Sprossenmaterial hält auch problemlos Tritte aus – man muss ich daher keine Gedanken auf einer Wiese machen, dass die Sprossen brechen. Die Nylonbänder haben Druckknöpfe, so dass man auch weitere Leitern zur Verlängerung nutzen könnte.Die Sprossen könnte man auch noch etwas verschieben, wenn man also kleinere oder größere Abstände benötigen sollte.Die Schnittkanten am schwarzen Nylon habe ich noch mal mit einem Feuerzeug kurz versiegelt, die sonstige Verarbeitung ist sonst absolut ok.
Verbesserungsmöglichkeite:Man bringt vier Ösen an den Enden an, damit man es auf dem Boden etwas Fixieren kann. Wenn 20 Menschen schnell drüber laufen wird sicherlich mal einer etwas hängen bleiben und die Leiter wird etwas verschoben, was die Fixierung verhindert.


Preislich ist es sehr interessant (vor allem wenn man es mit den Preisen der großen Sportversender vergleicht z.B. Benz (dort kostet etwas vergleichbares u die 40€), die hauptsächlich Vereine und Schulen beliefern), so dass es auch für Hobbysportler eine interessante Ergänzung ist.